VICTRESS VITAL Award 2018

powered by

Antonia Amélie Albert

Finalistin 2018

Gründerin und Geschäftsführerin,www.careship.de  -

 

Wien hatte das Glück, Antonia Albert 1989 begrüßen zu dürfen. Von Haus aus ist die junge Österreicherin eigentlich in Sachen International Business Administration (Bachelor) und Strategic Management (Master) unterwegs, ihr Herz allerdings schlägt fürs Soziale. Als es unfassbar schwierig war, passende Unterstützung für die pflegebedürftige Großmutter zu finden, beschlossen sie und ihr Bruder Nikolaus dafür zu sorgen, anderen Familien diese Sorgen zu ersparen. Sie gründeten Careship, wo körperliche Pflege und menschliche Wärme ausgewogen im Fokus stehen. Careship ist ein Betreuungs- und Begleitdienst, der pflegebedürftigen Menschen und deren Angehörigen über eine Serviceplattform einfachen Zugang zur Organisation von individueller Betreuung ermöglicht. Aktuell sorgen 35 Organisations-Mitarbeiter und rund 500 Alltagshelfer, Betreuer und Pflegekräfte dafür, Familien in der massiv ansteigenden Problematik der Pflege alter Menschen zu unterstützen und zugleich Senioren mehr Lebensfreude zu ermöglichen. Gut, dass es Menschen gibt, denen Altern in Würde eine Herzensangelegenheit ist.

Christl Lauterbach

Finalistin 2018

Managing Director www.future-shape.com    

 

Christl Lauterbach wurde im oberfränkischen Mönchröden geboren und absolvierte ihre Ausbildung zur Elektrotechnischen Assistentin bei der Siemens AG. Dort war sie über 25 Jahre in der der Forschung und Entwicklung im Bereich Halbleitertechnologie tätig. Sie hatte die Idee, einen sensitiven Fußboden zu entwickeln und als ihr Projekt von ihrem Arbeitgeber eingestellt wurde, gründete sie 2005 im Alter von Mitte 40 ihr eigenes Unternehmen Future-Shape. Das Hauptprodukt SensFloor® ist ein Bodensensorsystem, das viele Anwendungen im Bereich Pflege, Reha und Active Assisted Living bietet. Es kann die Gehrichtung von Personen erkennen und von Stürzen unterscheiden und schafft so Komfort, Schutz und Sicherheit für ein möglichst langes selbständiges Leben im eigenen Zuhause. Die Firma im Raum München beschäftigt derzeit 10 Mitarbeiter und ist in Privatbesitz. Christl Lauterbach hält über 200 Patente/-anmeldungen und hat über 120 wissenschaftliche Publikationen verfasst. Sie unterstützt Projekte zur Förderung von Frauen in technischen Berufen und setzt sich für die Gleichstellung der Frau im Berufsleben ein.

Katharina Jünger

GEWINNERIN 2018

Geschäftsführerin www.teleclinic.com

 

Katharina Jünger wurde in Freiburg geboren und wuchs mit der schönen Gewissheit auf, dass es gut ist, medizinische Kompetenz (Mutter Ärztin, Vater Psychiater) im Hause zu haben. So ließ sich immer schnell feststellen, ob harmloses Wehwehchen oder echte Erkrankung. Auch Freundes- und Bekanntenkreis nahmen diesen elterlichen Service gern mal in Anspruch. Mit der wachsenden Bedeutung von Dr. Google nahm diese Inanspruchnahme ab, die Gefahr laienhafter Selbstdiagnosen allerdings stieg. Und Katharina Jünger hatte die Idee, die Verbindung von Internet und medizinischer Kompetenz herzustellen und daraus ein Geschäft zu machen: Telemedizin. Mit dem Radiologen Prof. Dr. Meier und dem Softwarearchitekten Patrick Palacin gründete sie 2016 das Unternehmen TeleClinic, eine Plattform, die es Ärzten ermöglicht, ihre Leistungen per Video, Telefon und Chat anzubieten. Mittlerweile führen 200 Ärzte im Auftrag von TeleClinic Sprechstunden per Webcam oder Telefon durch, schon sechs Krankenversicherer übernehmen die Kosten. Bereits 6.000 Patienten nutzen den TeleClinic-Service regelmäßig, Tendenz steigend.

© 2020 by  VICTRESS GmbH

 

Impressum

 

  • Instagram - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Pinterest - White Circle
  • Twitter - White Circle