VICTRESS SUCCESSION Award 2018

powered by

Barbara Scheitz

Finalistin 2018

Geschäftsführerin Andechser Molkerei Scheitz GmbH

www.andechser-natur.de-

 

Barbara Scheitz wurde 1965 dort geboren, wo die Kühe sehr gern ins Gras beißen: im hügeligen bayerischen Alpenvorland voller grüner, saftiger Wiesen. Biobauernhof und Molkerei, der Vater ein Öko-Pionier, da war der Werdegang zur Molkereifachfrau quasi logisch. Und, weil Landwirtschaft eben auch Wirtschaft ist, setzte Barbara Scheitz noch ein BWL-Studium oben drauf. 2003 übernahm sie die Geschäftsführung des Familienbetriebs. Öko-innovativ wie ihr Vater, war sie war die Erste in der Milchbranche, die mit den Milchbauern eine gentechnikfreie Produktion vereinbarte. Und bereits 2009 war es der Mutter zweier Kinder gelungen, von viel Bio auf voll Bio umzustellen. Die Andechser Molkerei Scheitz, vor Jahren der Ästhetik und Philosophie Friedensreich Hundertwassers folgend umgebaut, prosperiert. Das ist dem Einsatz und den Ideen von Chefin, 200 MitarbeiterInnen, 630 Zulieferern und einer breiten Palette von Bio-Produkten aus der Milch von Kühen und Ziegen zu verdanken. Wie gut das alles ist, beweisen unzählige Preise und Prämierungen, zuletzt der „Deutsche Nachhaltigkeitspreis 2018“.

Alexandra Knauer

GEWINNERIN 2018

Geschäftsführerin, KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH

www.knauer.net

 

Eigentlich wollte Alexandra Knauer, 1966 in geboren, verheiratet und Mutter zweier Teenager, gar nicht Unternehmerin werden. Doch wenn einen die Familie braucht und ein Lebenswerk zu zerbrechen droht, dann wird man’s eben doch. Und macht’s gern und richtig gut. Obwohl sie 1992 noch mitten in ihrer BWL-Diplomarbeit steckte, trat Alexandra Knauer in die KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH ein. Die elterliche Firma war in Schieflage, Produktion und Produkte waren veraltet, die Konkurrenz hatte bereits die Computertechnik entdeckt, es musste viel verändert werden. Alexandra Knauer packte an, strukturierte um, setzte auf Produktentwicklung und Qualitätsmanagement, durchlebte schmerzhafte Zeiten mit Entlassungen - und schaffte es, das Unternehmen zu retten, zu gesunden und zu vergrößern. Die hergestellten Flüssigkeits-Chromatografen, mit denen z.B. Pestizide in Babybrei nachgewiesen oder Wirkstoffe in Medikamenten bestimmt werden können, sind weltweit begehrt. Alexandra Knauer engagiert sich außerdem ehrenamtlich in zahlreichen Initiativen im In- und Ausland.

Claudia Gläser

FINALISTIN 2018

Geschäftsführende Gesellschafterin, Gläser GmbH

www.glaeser-gmbh.de

 

Als Fritz-Jörg Gläser 1972 Gläser-Hydraulik gründete, war Tochter Claudia drei Jahre alt. Dass sich in Horb am Neckar aber nicht alles für immer um Hydraulik drehen würde, war erst 30 Jahre später klar. Dazwischen lagen für Claudia Gläser Schule, Ausbildung zur Industriemechanikerin und ihr Studium zur Maschinenbauingenieurin, dann war sie fit für den Einstieg in die Geschäftsleitung. Sie brachte die Idee für ein zweites Standbein quasi mit: Technische Sauberkeit. Dabei geht’s um die Untersuchung von Bauteilen auf Schmutzpartikel (metallisch/nichtmetallisch), z.B. für die Automobilindustrie. Eine Pionierleistung, denn das gab’s so noch nicht. Unter der Führung der Mutter zweier Töchter wurde neben dem Bestandsgeschäft das Neugeschäft auf- und ausgebaut und der Schritt in den Weltmarkt gemacht. Mit großem Erfolg und mit mittlerweile Niederlassungen in den USA und in China. Für Claudia Gläser, ausgezeichnet mit vielen Preisen und Trägerin vieler Ämter und Ehrenämter, ist es als Unternehmerin besonders wichtig, ihre Belegschaft zu fördern und sie in jeder Hinsicht zu unterstützen.

© 2020 by  VICTRESS GmbH

 

Impressum

 

  • Instagram - White Circle
  • Facebook - White Circle
  • Pinterest - White Circle
  • Twitter - White Circle